Ein herzliches Willkommen auf meiner Seite. Ich bin Katja von Bauske, Singer&Songwriterin aus Hamburg. 

Was ich mache? 

Meine Musik in Drei Worten:

Worldinfluenced IndiePop (mit) Tiefgang. 

 

Ich habe mir zum Ziel gesetzt Menschen mit Sehnsucht im Herzen mit meiner Musik in die Ferne und gleichzeitig in die Tiefen ihres Seins zu verführen. Ich singe von Begegnungen auf meinen Reisen, bedingungsloser Liebe, einer Prise Freiheit und dem Mut immer wieder aufzustehen.

 

Als im März 2020 die Ländergrenzen schlossen, habe ich mein Grenzen sprengendes Album „PROJEKT WELTWEIT“ mitten in die Krise hinein veröffentlicht. In Metropolen wie Seoul, Shanghai, San Francisco, Los Angeles, Vancouver Island, Paris, Reykjavik und Hamburg habe ich mich für jeden meiner Songs in deutscher Sprache mit insgesamt 33 lokalen Musikern zusammen getan. Herausgekommen ist eine einzigartige Klangreise, wo jeder der Songs quasi nach dem Ort klingt. 

 

Jetzt bin ich dabei mein nächstes Projekt (Project Change) umzusetzen. Wofür ich auch ein Crowdfunding gestartet habe. 

 

Warum mach ich das? 

Mir war schon relativ früh (als Kind) klar, dass ich eines Tages Songs schreiben, singen und auftreten möchte! Mein großes Vorbild war NENA :-) Ich bin wöchentlich vor dem Radio gesessen und habe die Hits der Woche auf Kassette aufgenommen. 

 

Aber wie das wohl bei vielen ist, wurden meine noch zarten Wünsche nicht gesehen und somit in jungen Jahren nicht ausreichend gefördert. Jedoch bin ich dankbar und in Frieden mit diesem Umstand, denn es hat mich zu der Person gemacht, die ich heute bin. 

Statt Geradeaus habe ich viele Umwege gewählt. Ich war in Jobs, die mich nur bedingt erfüllten. Und immer wieder stieg in mir diese innere Stimme hoch: Da schlummert noch mehr in Dir! Da will noch was Kreatives und Großens durch Dich geboren werden. Und glaub mir, da war kein großes Hallo als ich wacklig die ersten Schritte wagte. Vor 20 Jahren befand ich mich in Lebensumständen, die es mir unmöglich erscheinen ließen jemals meinen Traum zu verwirklichen.  

 

Und da ich weiß dass Selbstzweifel und mangelnde Ermutigung absolut lähmend wirken können, kenne ich diesen bittersüßen Schmerz, noch nicht sein Potenzial zu leben. Deswegen ist es mir heute ein Herzensanliegen all den nach den Sternen Greifenden und Hoffenden liebevoll Mut zuzuflüstern. Ich feiere es absolut, wenn Du für Deinen Herzenstraum immer wieder die LEINEN LOS legst! …Denn: „wenn Du startest, dann landest Du“!

Wo will ich damit hin?

Meine Mission ist es so viele Menschen wie möglich zu sich selbst zu verführen. Denn um wieviel schöner und großzügiger wäre unsere Welt, wenn jeder das lebt und tut was sie/er in sich als Seelenplan trägt? Erfüllte Menschen sind glücklich und glückliche Menschen neigen eher dazu ihr Glück zu teilen. Die eigenen Träume zu verwirklichen ist also sowas wie positiver Umweltschutz. Und eines weiß ich sicher: in Dir steckt so viel mehr als Du heute ahnst! 

 

 

Wie bin ich überhaupt zur Musik gekommen?

Als Kind war ich schon Musik begeistert. Ein kleines rotes Klavier auf dem ich täglich den Flohwalzer spielte, die Soloparts im Schulchor usw. Doch tatsächlich habe ich mich erst spät getraut den musikalischen Weg professionell zu gehen. Meinen ersten Gesangsunterricht hatte ich mit 27 Jahren (2004)! Meinen ersten Song „what a day“ habe ich im gleichen Jahr geschrieben. 

Rückblickend kann ich sagen dass mich die Musik gerettet hat. Sie wurde zum Ventil um meine Emotionen zu kanalisieren und darüber Erlebnisse zu verarbeiten.

 

Und dann? 

2015, hätte ich fast meinen neuen Job als Flugbegleiterin gekündigt. Ich war zwar gern auf Strecke, doch merkte ich auch, dass ich schon wieder keine Zeit und Energie hatte, um zu üben… geschweige denn neue Songs zu schreiben. Der glückliche Wendepunkt war, als ich anfing meine Gitarre auf die Reisen mitzunehmen. Und frag mich nicht warum, aber ich habe mir gleich bei den ersten 3 Flügen eine Mutprobe nach der anderen gegeben: 

  • Mein erstes Mal Straßenmusik war im Central Park in New York. Das 2. mal Mexico City und das 3. mal Venice Beach in Los Angeles! 

  • Mein erstes Mal allein auf der Bühne mit Gitarre war am gleichen Tag in Los Angeles (Redondo Beach).

  • Weitere Open Mic´s und sogar eigene Konzerte und Specialguest Auftritte folgten in NYC, San Francisco, Seoul, Shanghai, Sao Paolo… 

Die Welt wurde sozusagen zu meiner Probebühne bevor ich mich 2017 auf die Bühnen Hamburgs traute. Und so wurde mein Job das BESTE was mir je passiert ist!! 

  • Facebook - Grey Circle
  • YouTube - Grey Circle
  • Instagram - Grey Circle
Katja_Island80.jpg

Impressum     Datenschutz     AGB

             © 2021 KATJA VON BAUSKE.