open mic Report: wo was wie

Aktualisiert: 19. Nov 2018

Da ich jetzt seit über drei Jahren weltweit von Open Mic zu Open Mic tingele, habe ich mir überlegt, Dich an meinen Erfahrungen teilhaben zu lassen. Vielleicht magst Du ja auch mal auf dem einen oder anderen Open Mic performen und dann helfen Dir hoffentlich meine Eindrücke und Tips.


Erstmal vorab bevor es losgeht. Wer bin ich? Ich bin Singer Songwriterin und Flugbegleiterin aus Hamburg. Ich war vor drei Jahren an einem Punkt angekommen,dass ich fast meinen Job gekündigt hätte. Gott sei Dank kam ich dann aber auf die Idee meine Gitarre auf die Reisen mitzunehmen...und so ging das Abenteuer los. Nachdem ich von der Existenz an Open Mic´s erfuhr fand ich in fast jeder größeren Stadt eine solche offene Bühne. Falls Du nicht weißt was das ist: Hier bekommst Du als Künstler, SingerSongwriter, Comedian...die Gelegenheit zu zeigen was in Dir steckt und zwar ganz egal auf welcher Stufe Deiner Kunst Du erst oder bereits stehst.


Grundlegend gibt es folgendes zu beachten:

WER kann daran teilnehmen?


Dies ist von Open Mic zu Open Mic verschieden und wird meistens auf der Webseite deklariert. Wichtig ist bei fast Allen, dass Du eigene Sachen performst. Also kein Cover! Somit alles was aus Dir selbst heraus entstanden ist. Dabei ist es egal, ob Du Acapella, mit Gitarre, Klavier...performst oder als Comedian Deinen Text vorträgst, den Du hoffentlich auswendig kannst. Ich hab aber auch schon Performances gesehen, wo die Texte vom Handy abgelesen wurden...es kommt ganz auf die Community und Deinen eigenen Anspruch an.


WIE finde ich ein Open Mic?


Das ist dank Dr. Google super einfach: Also Stadt, Wochentag und open mic eingeben und schon sollte es Dir einige Links ausspucken. z.B. New York, Monday, open mic


WAS ist wichtig zu beachten?


Das Internet ist nicht immer up to date! Deswegen, schreib die Location an und lass Dir bestätigen, ob das Open Mic auch tatsächlich stattfindet. Es kann sein, dass es die Location gar nicht mehr gibt. Ein guter Hinweis sind Facebookseiten...wann wurde hier das letzte mal etwas gepostet? Spätestens wenn Du vor Ort bist, ruf an, falls Du noch keine Antwort per Mail erhalten haben solltest. Oft sind die Veranstalter busy. Es ist immer gut ein paar mehr Optionen in petto zu haben, falls es die gibt. Ich habe meistens auf mein Bauchgefühl gehört, wo es mich hinzieht. Meist habe ich mich anhand der Fotos im Internet inspirieren lassen, ob das Venue auch zu mir und meiner Musik passen könnte.


WELCHE Regeln gibt es?


Die sind oft unterschiedlich. Es gibt in jedem Fall eine SignUp Zeit. Du findest diese Uhrzeit in der Regel auf deren Web- oder Facebookseite. Generell gilt, dass Du dann tatsächlich einfach ohne Voranmeldung bei der Location erscheinen kannst.

Ganz wichtig ist jedoch, dass Du pünktlich zur SignUp Zeit da bist, denn gerade in Städten wie #NewYork gibt es ein Überangebot von guten Künstlern, die alle zeigen wollen, was sie drauf haben! Also schau, dass Du auf die Liste kommst. Meistens gehts nach: first comes - first serve...das bedeutet, wenn Du als einer der ersten erscheinst, bist Du auch einer der ersten auf der Bühne...


In einigen anderen Venues gibt es eine Lotterie. Da kommt dann Dein Name in eine Trommel, Vase oder Schale und die Kandidaten werden der Reihe nach gezogen...so wird dann hier die Reihenfolge bestimmt. Es kann also sein, dass Du zwar als erstes da warst, aber eben dann mitunter einer der letzten bist, der auf der Bühne performen darf.


In #Seoul ist es ganz anders, da muss man sich sogar tatsächlich einen Monat vorher anmelden um einen Slot zu bekommen. Auch in #Hamburg gibts open mic´s auf die man sich tatsächlich "bewerben" muss. Da kann man nicht einfach mal so hingehen und performen. Man muss also flexibel und aufmerksam bleiben_ ganz nach dem Motto: Alles ist möglich.


GENERELL ist es gern gesehen, wenn man als Künstler den anderen Künstlern Respekt gibt. Das heißt, dass man aufmerksam ist während der jeweiligen Performance des anderen. Immerhin möchte man ja anschließend auch ein aufmerksames Publikum haben. Schön ist, dass es hier keine Konkurrenz gibt, so wie z.B. auf einem SongSlam. Also keiner tritt gegen den anderen an. Man zeigt sich einfach mit dem was man kann und was man von sich teilen möchte.

Besonders in #SanFrancisco habe ich das ganz wundervoll erlebt, dass egal (wirklich ganz egal!!!) was da so auf die Bühne gebracht wurde, eine Atmosphäre vorherrschte, das jeder und alles gewürdigt und somit respektiert wurde. Ich sag nur #Peace :)


Zudem muss man bedenken, dass das Publikum eines open mic´s fast ausschließlich aus Künstlern / Musikern besteht und tatsächlich jeder von denen auf die Bühne möchte. Also auch für die potentiell neugierigen Zuschauer unter Euch: es lohnt sich hier mal eine große Tüte von künstlerische Energie zu tanken...und wer weiß, vielleicht sitzt man ja neben einem großen STAR von Morgen?


Auf jeden Fall erlebst Du ein sehr interessantes Stimmungsgemisch unterschiedlichster Künstler die zwischen Aufregung, Kick, Neugierde und anschließender Entspannung/Erleichterung hin und herswitchen.


Das war mein erster #Report ich hoffe Du konntest für Dich etwas herausziehen und ich konnte Dir Lust machen Dich für die Idee zu öffnen das auch mal auszuprobieren. Und sei es erstmal "nur" als Zuschauer ;)



P.S. Schreib mir gern wenn Du Fragen hast, oder lass mir einen Kommentar hier. Liken ist auch super.


#singersongwriter

#openmic

#openmicrules



Sidewalk Café NYC







85 Ansichten
  • Facebook - Grey Circle
  • YouTube - Grey Circle
  • Instagram - Grey Circle

Unterstütze meine Arbeit

Album on