#ProjektWeltweit Die letzten Schritte

als ich Anfang letzten Jahres (2018) auf die Idee kam, mein erstes Album an verschiedenen Orten aufzunehmen hätte ich nicht gedacht, dass ich es tatsächlich angehen würde.


Zu Beginn dachte ich noch, ich brauche jemanden, in dem Fall einen Produzenten, der mich an die Hand nimmt. Den hatte ich auch zunächst hier in Deutschland gefunden. Doch das Leben hatte anderes vor und so sah ich mich nach 2 anfänglichen beschnupper-Monaten wieder alleine dastehen.


Doch ich wollte nicht mehr warten. Warten dass mir jemand den Weg zum Erfolg zeigt und mich quasi dahin führt...ich fing einfach an...und das in einem Land, wo ich nicht mal ein Schriftzeichen lesen kann! Es war SEOUL! Und es hat geklappt! Ich war so überglücklich, auch wenn nicht alles perfekt lief...ich spürte ganz deutlich das es möglich ist!


Heute 7 recordings und somit Metropolen später stehe ich vor meinem letzten Recording hier in meiner Wahlheimat Hamburg! Der Kreis schließt sich und ich bin glücklich, geschafft, reicher an Erfahrungen und wertvollen Kontakten und klar bin ich aufgeregt wie Euch das Ergebnis gefallen wird.


Das besondere ist, dass jeder Song eine ganz eigene Note hat, denn er ist unter ganz eigenen und wirklich individuellen Gegebenheiten entstanden. Das bedeutet, immer neue Musiker, engineers/producer und Equipment! Das einzige Kontinuum bin ich, meine Stimme und Gitarre die durch den Jetlag natürlich auch unter Herausforderungen stand.


Meines Wissens hat es so ein Grenzensprengendes und gleichzeitig weit über die Grenzen verbindendes Projekt in der Form weltweit noch nicht gegeben. Was es für mich natürlich umso spannender gemacht hat.


Eine weitere Konstante ist mein Hauptproduzent John Haywood (UK) und mein Mixing Produzent (Kanada) Malcom Owen-Flood, bei denen fast alle Songs zusammenkommen und hier ihren Feinschliff erhalten. Ehrlich gesagt, hätte ich nicht gedacht, mit Produzenten zusammenzuarbeiten, die bereits auf absoluten Weltniveau agieren. Um so dankbarer bin ich, durch meinen Mut gefragt zu haben, hier in wahrlich goldene Hände geraten zu sein und wo ich gleichzeitig die Zügel über mein Projekt in der Hand behalten durfte.


Das wichtigste was ich gelernt habe ist mir und meinem Bauchgefühl zu vertrauen und mutig zu sein! Im Grunde wenn sich eine Idee aus dem nichts zeigt, so ist es wert dem nachzugehen auch wenn das Resultat noch nicht absehbar ist. Denn was soll schon passieren? Mehr als Nein oder nichts kann nicht passieren...und vielleicht ist da ja doch ein Ja? Ich habe es gewagt und das wünsche ich Dir auch! Wage noch heute einen Schritt in die Richtung deines Herzenswunsches.


Was ist es? Und bist Du bereit? Was könntest Du tun, um Dir und dem Leben zu zeigen, dass Du es wirklich ernst meinst?


Der Weg entsteht dadurch, das man ihn geht...„und wenn Du startest, dann landest Du“


Schon bald gibt es einen nächsten Single-Release! Ich halte euch auf dem laufenden 🍥


Eure Katja

#diefliegendemusikerin

#diesingendeflugbegleiterin

#projektweltweit


Foto by Laura Besch


  • Facebook - Grey Circle
  • YouTube - Grey Circle
  • Instagram - Grey Circle

Unterstütze meine Arbeit

Album on